Pension Glusk - B & B

In Schinkel unterwegs...

Am Nord-Ostsee Kanal...

Die Gemeinde Schinkel mit ihren gut 1000 Einwohnern feierte im Mai 2001 ihr 125 jähriges Bestehen.
Das dörfliche Leben wird durch viele Vereine und Institutionen geprägt. Da ist zum Beispiel der Sportverein, die Feuerwehr, das DRK, die Motorradfahrgemeinschaft, der Angelverein, der Hundesportverein, der gemischte Chor und vieles mehr.

In Schinkel finden Sie einen Kindergarten, die Grundschule, eine Kirche, diverse Firmen wie den Maler, den Elektriker, den Fliesenleger, ein Fuhrunternehmen, viele Landwirte, einen Bio-Bäcker, einen Arzt, Zweiradladen, den "Redderkrog" mit Getränkemarkt und unsere Pension im Zentrum des Dorfes. Die Städte Kiel, Rendsburg und Eckernförde sind mit dem Auto in max. 20 Min. zu erreichen. Schinkel gehört zu den Umlandgemeinden Gettorfs (7 km entfernt - was Sie in Schinkel nicht erhalten oder erledigen können, ist in Gettorf immer möglich).

Schinkel ist mit dem Rad entlang des Nord-Ostsee-Kanals zu erreichen. Wege am Kanal laden zu Spaziergängen und Radtouren ein. Auf dem Nord-Ostsee-Kanal werden Ausflugsfahrten mit dem Schiff angeboten, natürlich können auch Schiffe jeder Grösse und Art und sogar "Traumschiffe" bewundert werden.

Die Schleusen in Kiel-Holtenau sind ein beliebtes Ausflugsziel. Es besteht hier u. a. die Möglichkeit, an einer ausführlichen Schleusenführung teilzunehmen. Weiterhin steht Ihnen ein Aussichtspunkt zur Verfügung, von dem man einen direkten Blick auf die großen Schleusen hat und die Schiffe hautnah erleben kann.

Bilder von der NOK-Fahrradroute können Sie hier anschauen


Auch Motorradfahrer nutzen gern die Strassen rund um Schinkel zu Tages- oder Wochenendfahrten. Zum Strand bzw. zu einem Bad in der Ostsee im Sommer fährt man ca. 20 Minuten. Sie haben ca. 10 Strände zur Wahl.


Zu zahlreichen Sehenswürdigkeiten der Region erhalten Sie weitere Informationen und Materialien an der Rezeption.
Die Schinkeler Umgebung lädt zu vielen Ausflügen und ausgiebigen Tagestouren ein. Einige davon möchten wir Ihnen an dieser Stelle vorstellen.
Klicken Sie einfach auf die Registerkarten um sie zu öffnen.

In ca. 3 km Entfernung liegt das Gut Warleberg mit einem ausgezeichneten Obstcafé. Mehr hier

1784 wurde der damals größte Kanal Europas, der Eider-Kanal, in Betrieb genommen. Er verband die Ostsee mit der Eider bei Rendsburg. Dadurch erschloss sich ein Seeweg von der Nordsee zur Ostsee ohne dass der gefährliche und sehr viel weitere Weg über Skagen gewählt werden musste. Bis zu 4.600 Menschen arbeiteten an dem Ausbau des 34 km langen Kanals mit Treidelpfaden und 6 Schleusen. Bei Projensdorf ist ein Stück des alten Eider-Kanals mit der aufwendig restaurierten Rathmannsdorfer Schleuse erhalten geblieben. Eine Hinweistafel erläutert Bau und Funktion vom Vorläufer des heutigen Nord-Ostsee-Kanals.

Direkt am Rendsburger größten Wahrzeichen - der Eisenbahnhochbrücke - hängt ein Unikum: die Schwebefähre. Im Dezember 2003 feierte sie ihren 90. Geburtstag und steht mitsamt der Hochbrücke seit 1988 unter Denkmalschutz.

Der Wittensee ist ein eiszeitlicher Endmoränensee in der östlichen schleswig-holsteinischen Hügellandschaft. Er liegt am südlichen Rand des Naturparks Hüttener Berge im Städtedreieck Schleswig, Rendsburg und Eckernförde. Westlich des Sees liegt der kleinere Bistensee. Am Ufer des Sees liegen die Gemeinden Groß Wittensee, Klein Wittensee und Bündsdorf.
Der Wittensee ist ca. 5 km lang, 2 km breit und hat eine Fläche von 1.034 ha.